Veranstaltungen

Februar

Altweiber

Hier heißt es: Volle Deckung, die Herren! Am Donnerstag vor Karneval übernehmen als alte Frauen verkleidete Damen das Regiment. Im Dülkener Dialekt heißen alte Frauen „Möhnen“. Sie sausen durch die Stadt, Betriebe und Ämter und schneidem jedem Krawattenträger selbige ab. Der Bürgermeister verliert seine Amtsgewalt und brav herum gehende Mannsbilder sehen sich Bussi-Attacken ausgesetzt. Die Damen sind verflixt gut organisiert, sie haben eine eigene Homepage zur internetbasierten Planung ihrer Komplotte: Dreistadtmöhnen.

Rosenmontag

Duelken-Karneval-RosenmontagKarneval findet seinen Höhepunkt mit dem Rosenmontagszug durch die Altstadt. Mit uralter Tradition nehmen reichlich Gruppen aus Dülken – oft mit selbstgeschneiderten Kostümen – sowie diverse Gäste aus dem Umland teil. Der Dülkener Rosenmontagszug ist einer der größten am Niederrhein und überregional bekannt. Anschließend tobt das wahre Leben in den diversen Kneipen und Restaurants in der Altstadt.

Schöppenmarkt
Am Aschermittwoch treffen sich Händler und Marktschreier aus ganz Deutschland zum traditionellen Schöppenmarkt. Dieser entstand ursprünglich, als sich nach Karneval die Bauern mit landwirtschaftlichen Geräten (Schöppe = Schaufel) eindeckten und immer mehr Händler anzogen. Heute ist der Schöppenmarkt deutschlandweit einer der größten Krammärkte. Das Angebot reicht von Stoffen und allerlei Krimskrams bis zu seltenen Gewürzen, die man sonst nur im Internet bekommt. Ein Bummel lohnt sich definitiv.

Juli

Bierbörse

Bierbörse auf dem Alten Markt in Viersen-Dülken.Mittlerweile findet in jedem Jahr im Sommer in Dülken die Bierbörse statt. Auf dem Alten Markt und in den Seitenstraßen werden von Brauereien und Händlern mehr Biere zum Probieren angeboten, als man jemals in diesen drei Tagen trinken kann: ganz weit über 200. Das Spektrum reicht von normalen Pils oder Alt über Spezialitäten aus Deutschland und ganz Europa bis hin zu exotischem Bier aus der Dominikanischen Republik. Mit gutem Jazz und anderer passender Musik ist die Bierbörse jetzt ein weit überregionaler Event.

August

Mediterrane Nacht

Kulinarisch geht es während der mediterranen Nacht auf dem Dülkener Markt sowie den Altstadtgassen zu. Sowohl die lokalen Restaurants, wie auch zusätzliche Stände locken mit guter Küche und leckeren Gerichten. Dazu passt einfach das Flair – der Marktplatz mit seinem historischen Ambiente, meist sehr gutes Wetter und nicht zuletzt eine entspannte Stimmung bringen Genuss bis in die späten Abendstunden. Gerne darf es dazu auch ein Gläschen Wein oder ein leckeres Bierchen sein. Natürlich passt auch die Musik.

Classic Days auf Schloss Dyck

Auburn Speedster während Classic DaysNur rund 25 Minuten entfernt von Dülken gibt es auf Schloss Dyck die größte (und viele meinen beste!) Oldtimerveranstaltung in Europa. Hier ist schlicht alles vorhanden, vom Youngtimer, den wir als Kinder kannten, bis zu weltweit einzigartigen Raritäten. Das Schloss bildet eine unheimlich schöne Kulisse für alte Schätzchen. Die Stimmung ist entspannt, man genießt den Lebensstil und freut sich über den Anblick automobiler Eleganz oder lächelt leise wegen Skurrilitäten aus vergangenen Epochen. Eines der Highlights ist die kleine Rundstrecke, auf der die Oldtimer einmal richtig Gas geben. „Eines der Highlights“ ist eigentlich eine grobe Untertreibung – die ganze Veranstaltung ist ein europwaeit beachtetes Highlight.

Ritterfest Schloss Rheydt

Ritterfest auf Schloss RheydtIn ca. 25 Minuten Fahrentfernung von Dülken findet jährlich das Ritterfest auf Schloss Rheydt statt. Das ganze Gelände ist besiedelt mit Handwerkern und Ständen. Dazu kommt ein großes Heerlager, in dem sich mittelalterliche Gestalten vom Ritter bis zum Gaukler tummeln. Ein Ritterturnier mit Schaukämpfen, Lanzenreiten und mittelaltlerliche Musik sorgen für ein stimmungsvolles Ambiente. Überall gibt es außerdem Leckereien, vom Brot nach alten Rezepten über Met bis hin zu Honigwaren. Mehr Infos und die genauen Termine finden sich hier: Ritterfest Schloss Rheydt.

Mühlenfest

Das Mühlenfest liegt Ende August und bietet neben kulinarischen Verlockungen und einem leckeren Getränk verschiedene Verkaufsstände von Handwerk und Originellem. Die Dülkener Geschäfte haben dann auch samstags spät und Sonntag geöffnet. Es ist ein durchweg lockeres Zusammensein, das zudem musikalisch begleitet wird. Im Jubiläumsjahr 2014 – 650 Jahre Stadt Dülken – ist ein Bauernmarkt Schwerpunkt beim Mühlenfest.

Oktober

Herbstmarkt

Der Herbstmarkt in DülkenHerbstmarkt in Dülken bietet eine breite Auswahl an lokalen Leckereien und seltenen Obstsorten. Dazu gibt es Ziergegenstände und Dekorationen für Garten und Heim. Die Auswahl an frischen oder ungewöhnlichen Gemüse- und Obstsorten ist sehr groß. Entsprechend findet sich so manches Schätzchen in Form alter Apfelsorten oder beispielsweise Bio-Tomaten oder Bio-Möhren jenseits der üblichen Massenware. Senf aus kleinen Senfmühlen, leckere Liköre, hervorragendes Öl oder auch Met und Konfitüren sind weitere Highlights. Wer für den Garten oder das Heim noch schöne Blumen oder Sträucher benötigt, wird selbstverständlich ebenfalls fündig.

November

Sankt Martin

Eine gute, alte Tradition in ganz Dülken sind Umzüge zu Sankt Martin im November. Pro Stadtteil bis hin zu einzelnen Straßenzügen gehen die Kinder mit Laternen durch die Straßen. Am Ende des Umzugs steht jeweils beim Martinsfeuer die Erinnerung an Sankt Martin, der seinen Umhang zerschnitt und mit einem Bettler teilte, um ihn zu wärmen. Im Stadtzentrum von Dülken ist das Martinsfeuer eine brennende Mühle, anschließend gibt es ein kleines Feuerwerk. Kinder erhalten Süßigkeiten, die gesungenen Lieder sind im Dülkener Dialekt.

Ritt um die Mühle

Ritt auf Steckenpferden um die Narrenmühle in Viersen - DülkenAm 11.11., dem Start des Dülkener Karnevals, versammeln sich die Akademiker der Narrenakademie an der Narrenmühle. Würdevoll, mit Umhang und im vollen Ornat hoppeln sie anschließend in höchst unterschiedlicher Eleganz auf Steckenpferden um ihre Universität. Begleitet wird dieses Ereignis durch andere Karnevalsgesellschaften und die Bürger sowie natürlich unverzichtbar die Möhnen, siehe Altweiber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.